Betrug: 24-Jähriger im Hauptbahnhof Zwickau verhaftet

Polizei Person kann Geldstrafe nicht zahlen

Am Sonntagmittag verhafteten Bundespolizisten einen 24-Jährigen Berliner im Hauptbahnhof Zwickau. Die Kontrolle des Mannes ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegt. Das Amtsgericht Tiergarten hat ihn bereits vor über zwei Jahren wegen Betruges zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 15 Euro verurteilt. Den Gesamtbetrag von 450 Euro wurde nicht bezahlt und auch gestern war die Person zahlungsunfähig.

Deswegen wurde der 24-Jährige zur Verbüßung einer 30-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in der JVA Zwickau eingeliefert.