• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bibliothek jetzt im Meisterhaus

Literatur Leseratten haben ab sofort ein neues Domizil in Kirchberg

Kirchberg. 

Kirchberg. Die Leseratten der Stadt Kirchberg finden ihre Lektüre jetzt in einem neuen Domizil. Statt wie bisher in der Grundschule, können sie künftig mehr als 7000 Bücher und eine große Menge Datenträger in den Räumlichkeiten des sanierten Meisterhauses ausleihen. "Derzeit gehören jährlich rund 300 Kinder und Erwachsene zu den regelmäßigen Nutzern unserer städtischen Bücherei. Ihnen können wir eine wirklich breite Palette an Büchern und Tonträgern anbieten", sagte Bibliothekarin Änne Planitzer.

Dank der neuen Räumlichkeiten, die zudem über einen Personenaufzug barrierefrei erreichbar sind, hofft sie künftig noch auf einige Leser mehr. Besonders toll findet sie auch, dass die Stadt zusätzlich rund 30.000 Euro auf den Tisch gelegt hat, um die Ausstattung der Bibliothek auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen. "Darüber hinaus haben wir vor, unseren Bücherbestand auch künftig regelmäßig zu erneuern. Allerdings werden 'ausgelesene' Bücher nicht gleich entsorgt, sondern beispielsweise zu sehr moderaten Preisen beim Bücherbasar anlässlich des Altstadtfestes zum Kauf angeboten."

Ungeachtet des Umzuges bleiben die bisherigen Öffnungszeiten unverändert. Vorerst noch, denn die Stadt hat für die Bibliothek eine 30-Stunden-Stelle ausgeschrieben. Bürgermeisterin Dorothee Obst: "Wenn die Stelle besetzt ist, werden wir sehen, wie sich der Zuspruch entwickelt und die Öffnungszeiten entsprechend den Erfordernissen, aber auch Wünschen der Nutzer unserer Bibliothek, anpassen und erweitern." Die Stadtbibliothek ist der erste künftige Nutzer des für zwei Millionen Euro sanierten Meisterhauses. Offiziell seiner Bestimmung übergeben wird das Gebäude anlässlich des 25. Kirchberger Altstadtfestes am 6. Oktober.



Prospekte