• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bis Mitternacht geht's auf das Eis

Freizeit Mega-Ice-Night findet am Samstag statt

Crimmitschau. 

Am Samstag findet die nächste Mega-Ice-Night im Kunsteisstadion im Sahnpark statt. Die Besucher können sich dann zwischen 20 und 24 Uhr die Schlittschuhe schnüren und zu heißen Rhythmen die Runden auf dem Sahnpark-Eis drehen. Das Team von "TNT" legt die Platten auf. Direkt an der Bande soll eine Bar, an welcher es leckere Drinks gibt, aufgebaut werden.

Die Entwicklung der Besucherzahlen zur Veranstaltungsreihe "Ice-Night" stellt die Verantwortlichen im Rathaus Crimmitschau vor ein Rätsel. Trotz verstärkter Öffentlichkeitsarbeit haben zu Beginn der Saison 2013/14 weniger Besucher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres den Weg ins Kunsteisstadion im Sahnpark gefunden. Das geht aus einer Statistik der Stadt hervor. Im Oktober 2012 waren 224 Besucher zur "Ice-Night" gekommen, ein Jahr zuvor waren es noch 309. Bei der September-Auflage des Eis-Fete gab es ebenfalls einen Rückgang von 313 Besuchern (2012) auf 269 Gäste in diesem Jahr.

"Wir werden noch untersuchen, warum die Veranstaltungen auf weniger Resonanz als 2012 stoßen", teilt Rathaussprecherin Uta Pleißner. Die Stadt habe schließlich mit Plakaten an Oberschulen und Gymnasien auf die "Ice-Night" aufmerksam gemacht. Zudem seien die Feten auf der Eisfläche erstmals unter Mottos gestellt worden - im Oktober gab es eine Halloween-Ice-Night und im Dezember folgt eine Weihnachts-Mega-Ice-Night. Die Gesamt-Besucherzahlen beim öffentlichen Eislaufen bewegen sich auf einem ähnlichen Niveau wie in der vergangenen Serie. Im September haben 1267 Besucher ein Ticket gelöst. Im Oktober strömten 2612 Gäste auf die Eisfläche.