Bobbycar-Rennen wird neu aufgelegt

Jugendfeuerwehr 25-jähriges Bestehen im Zwickauer Land

bobbycar-rennen-wird-neu-aufgelegt
Nach einem Jahr Pause hat die Kreisjugendfeuerwehr wieder das Bobbycar-Rennen im Kalender stehen. Foto: Thomas Michel

Niederalbertsdorf. Enrico Stritzl ist aktuell für 51 Jugendfeuerwehren mit über 600 Mädchen und Jungen verantwortlich. Schon deshalb hat der Chef des Kreisjugendfeuerwehrverbandes im Zwickauer Land für "seine" Schützlinge in diesem Jahr wieder einiges auf dem Programm stehen, zumal der Verein 2017 auch sein 25-jähriges Bestehen feiert.

Zwei große Veranstaltungen geplant

"Wir planen zwei große Veranstaltungen, welche unsere Kinder und Jugendlichen hoffentlich nicht so schnell wieder vergessen werden", blickt der Niederalbertsdorfer voraus. So soll es am Pfingstwochenende Anfang Juni in Stangendorf im Mülsengrund einen besonderen Wettkampf im Löschangriff geben, wenn die Jugendfeuerwehren gegen die Erwachsenen jeweils auf ihren unterschiedlich langen Bahnen - 60 Meter für den Nachwuchs, 100 Meter für die Großen - antreten. Die ganz große Feier des Jubiläums findet dann im August am Schneeberger Filzteich statt.

Auch einige Wettbwerbe stehen auf dem Plan

"Wir haben mit den Jugendfeuerwehren aber noch einiges mehr vor", betont Enrico Stritzl. Dabei zählt er beispielsweise den traditionellen Wettkampf der Gruppenstafetten für die 8- bis 12-Jährigen auf. Der findet am 27. Mai in Cunersdorf bei Kirchberg statt. Und das Bobbycar-Rennen wird nach Lage der Dinge eine Neuauflage erfahren, nachdem voriges Jahr zugunsten der Megaübung in Niederalbertsdorf mit über 500 Teilnehmern eine Pause eingelegt wurde. Der Austragungsort des Rennens ist allerdings noch offen. Zudem will Enrico Stritzl in Sachen Öffentlichkeitsarbeit der Jugendfeuerwehren neue Akzente setzen.