• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Brandschützer freuen sich über Auszeichnung

Ehrenamt 24 Frauen und Männer halten vier Jahrzehnte zur Stange

Werdau. 

Werdau. Sie gehören zu den Urgesteinen in den Feuerwehren im Landkreis Zwickau: 24 Frauen und Männer, die sich seit 40 Jahren bei den Floriansjüngern engagieren, haben am Dienstagabend das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold erhalten. Zudem konnte 36-mal das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für den 25-jährigen Dienst in der Feuerwehr übergeben werden. Die Auszeichnungen gingen an Frauen und Männer aus 17 Städten und Gemeinden. Die festliche Veranstaltung fand am Dienstagabend im Verwaltungszentrum an der Königswalder Straße in Werdau statt.

Immer im Einsatz sein

Landrat Christoph Scheurer (CDU) nahm die Gelegenheit wahr, sich für den immerwährenden Einsatz der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren zu bedanken. Er lobte das Engagement im Ehrenamt. "In der freiwilligen Feuerwehr zu sein, heißt immer wieder Aus- und Weiterbildung, heißt immer wieder Einsatz, ohne zu wissen, was auf einen zukommt und heißt auch, immer wieder die Gemeinde und Veranstaltungen zu unterstützen. Sie ist im Ort stets die erste Einsatztruppe, sie leistet Hervorragendes und auf sie ist Verlass", sagte Christoph Scheurer. Er fand aber auch lobende Worte für die Kommunen. Sie würden die äußeren Bedingungen für die Feuerwehren verbessern. Scheurer bedankte sich weiterhin beim Freistaat Sachsen, der als Anerkennung der Leistungendie finanzielle Unterstützung der Feuerwehren wesentlich aufgestockt hat.

13-mal Gold und 19-mal Silber

Kreisbrandmeister Thomas Wende präsentierte die wichtigsten Zahlen. Der Zuschuss habe sich mit Blick auf die Vorjahre fast verdoppelt, 2,46 Millionen Euro stehen 2018 zur Verfügung. Damit konnten 82 Maßnahmen unterstützt werden. Dazu zählte unter anderem die Ersatzbeschaffung von Fahrzeugen, Atemtechnik und Einsatzbekleidung. 2018 wurden erstmals rund 180.000 Euro zur Würdigung des Ehrenamtes bereitgestellt. 25 Gemeinden nahmen die finanzielle Unterstützung des Freistaates beim Erwerb von Führerscheinen für Einsatzfahrzeuge in Anspruch.

In Werdau ging die Auszeichnung vor allem an langjährige Helfer aus dem südlichen Teil des Landkreises. Eine weitere Auszeichnungsveranstaltung wird am 24. November 2018 in Glauchau stattfinden. Dann rücken Helfer aus dem nördlichen Teil des Landkreises in den Mittelpunkt. Hier soll die Auszeichnung 13-mal in Gold und 19-mal in Silber übergeben werden. Die Feuerwehrleute aus Zwickau wurden bereits im April dieses Jahres geehrt.



Prospekte