• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Bremsen manipuliert: 15-Jähriger ist nicht das erste Opfer

Polizei Weitere Geschädigte und Zeugen gesucht

Werdau. 

Werdau. Als ein 15-jähriger Schüler der Oberschule an der Holzstraße/Ecke Diesterwegstraße am Montag nach Unterrichtsschluss mit seinem Moped losfuhr, bemerkte er, dass seine Bremsen nicht mehr funktionierte. Glücklicherweise konnte er unbeschadet anhalten. Er stellte daraufhin fest, dass auch die Steckachse des Hinterrades gelockert waren.

Bei den Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass die Manipulation an dem Moped kein Einzelfall war. In den vergangenen Wochen wurden der Polizei ähnliche Fälle gemeldet. Fünf Fahrräder und vier Mopeds sind bereits durch Unbekannte manipuliert worden.

Die Polizei bittet sucht weitere Geschädigte oder Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang geben können. Anrufe nimmt das Polizeirevier Werdau unter 03761 7020 entgegen.



Prospekte