Brennender Kleinbus zwischen Oberlungwitz und Lichtenstein

Feuerwehr Glücklicherweise bemerkte der Fahrer den Brand rechtzeitig

Oberlungwitz/Lichtenstein. 

Am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr brannte auf der B173 zwischen Oberlungwitz und Lichtenstein ein Kleinbus Nissan. Als der 40-jährige Fahrer in Richtung Bernsdorf unterwegs war, bemerkte er glücklicherweise das Feuer auf dem Beifahrersitz hinter dem Armaturenbrett und konnte sowohl sich als auch seine wichtigsten Sachen wie Laptop und Papiere retten. Brandursache ist ein technischer Defekt. Das Fahrzeug konnte durch die eingesetzten Feuerwehren aus Gersdorf, Oberlungwitz und Hohenstein-Ernstthal abgelöscht werden, ist jedoch komplett ausgebrannt. Die Bundesstraße wurde für Lösch- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.