Brücke führt über Pleiße

Eine weitere Maßnahme zur Beseitigung der Hochwasserschäden ist in Werdau zum Abschluss gebracht worden: Seit wenigen Tagen können Fußgänger wieder die Pfarrbachbrücke im Ortsteil Langenhessen nutzen. Die Überführung wurde mit einem Brückenfest im Beisein von Oberbürgermeister Stefan Czarnecki (CDU) und Ortsvorsteherin Sabine Löhmer eingeweiht. Die Arbeiten haben rund ein halbes Jahr gedauert. Stefan Czarnecki fand lobende Worte zur Unterstützung durch die Anwohner: "Sie haben sich kooperativ verhalten und zum Teil auch einige Grundstücke zur Verfügung gestellt." Die Kosten für den Neubau des Steges belaufen sich auf rund 320.000 Euro - die Mittel kommen aus den Fördertöpfen von Bund und Freistaat für den Wiederaufbau nach dem Hochwasser. Dadurch ist eine Brücke mit einer Länge von 14 Metern und einer Breite von 2,30 Metern entstanden. Zudem wurde ein Teil der Stützwand erneuert.