BSV Sachsen Zwickau verliert erstes Heimspiel gegen TSV Nord Harrislee

Handball 68 Tore in 60 Minuten

Zwickau. 

Zwickau. Ein äußerst torreiches Handballspiel lieferten sich am 7. Spieltag der 2. Bundesliga Frauen, der BSV Sachsen Zwickau und TSV Nord Harrislee. Vor 500 Zuschauern siegte das Team aus dem hohen Norden mit 35:33. Nachdem der BSV die erste Halbzeit mit 14:17 verlor, konnten die Zwickauerinnen nach der Pause die zweiten 30 Minuten mit 19:18 für sich entscheiden. Insgesamt 68 Tore sahen die Fans in Neuplanitz. Nach einem großen Kampf langte für den BSV aber leider nicht für die zwei Pluspunkte. Ein Handicap war sicherlich, dass die Kreisläuferin Mitte, Nadja Bolze zu Beginn der 2. Halbzeit die Rote Karte sah (33.).

Harrislee überzeugte mit schnellem Tempospiel

"Harrislee war ein starker Gegner. Wir hatten gehofft, dass wir gewinnen. Insgesamt hat bei uns aber die Aggressivität in der Abwehr gefehlt und wir haben uns zuviel gefallen lassen", betonte BSV-Torhüterin Charley Zenner. Die erst 19-jährige und Ex-U-17-Nationaltorhüterin stand in der 2. Halbzeit oft im Brennpunkt des Geschehens und vermochte sich mehrmals mit hervorragenden Rettungstaten auszuzeichnen. Als der BSV beim 19:27 (43.) aussichtslos zurücklag, nahm Trainer Norman Rentsch eine Auszeit, was sich darin auszahlte, dass man den Rückstand verkürzen konnte.

Tabellengleichstand

Nach dem 26:33 (54.) hatten die Zwickauerinnen ihre stärkste Phase und imponierten mit einem Torverhältnis von 7:2 bis zum Abpfiff. Doch es reichte nicht mehr, um wenigstens noch zum Unentschieden zu kommen. "Die zweite Halbzeit war sehr anstrengend. Zum Schluss kämpften wir uns toll ran. Die Stärke von Harrislee war ihr schnelles Tempospiel", sagte die 1,80 m große Charley Zenner. In der Zuschauergunst liegt der BSV mit einem Schnitt von 573 auf den 2. Platz der 2. Bundesliga Frauen. Der BSV bezog im dritten Heimpunktspiel seine erste Niederlage. In der Tabelle sind Zwickau und Harrislee (10:4 Punkte) jetzt gleich. Das nächste Spiel führt den BSV am 9. November zum amtierenden Meister HL Rosengarten 08-Buchholz.