BSV Sachsen Zwickau verliert gegen FSV Mainz 05

Handball Einstand von Norman Rentsch geht daneben

Zwickau. 

Zwickau. Der neue Trainer Norman Rentsch hatte sich seinen Einstand beim BSV Sachsen Zwickau anders vorgestellt. Seine Mannschaft unterlag in der Ausweichhalle von Fraureuth vor 620 Zuschauern dem Tabellenvierten FSV Mainz 05 deutlich mit 23:30 Toren. Bei den Westsachsen wurde Rückraumspielerin Katarina Pavlova schmerzlich vermisst, die sich im Training einen Mittelfußbruch zugezogen hatte und länger ausfallen wird. Der BSV Sachsen ging zwar durch Jenny Choinowski mit 1:0 in Führung, geriet danach aber schnell ins Hintertreffen.

Kapitänin war beste Werferin

Nach dem 3:6 (12.) nahm Rentsch die erste Auszeit und versuchte sein Team wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Doch eine aggressive Mainzer Deckung ließ wenig zu und mit schnellen Konterangriffen warfen die Gäste Tor um Tor. Beim 8:16 wurden die Seiten gewechselt. Nach einem klaren 18:29-Rückstand (52.) konnte der BSV in den letzten Minuten wenigstens noch Ergebniskosmetik betreiben und auf 23:30 verkürzen. "Wir konnten unseren taktischen Marschplan nicht umsetzen und haben uns auskontern lassen", ärgerte sich Norman Rentsch. DieZwickauer Kapitänin Jenny Choinowski war mit acht Treffern einmal mehr beste Werferin ihrer Mannschaft.