Carl Palmer rockt Crimmitschau

Musik Drummer-Legende bringt das Theater zum Beben

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Ein ganz Großer der internationalen Musikszene stand jetzt auf der Bühne des Crimmitschauer Theaters. Drummer-Legende Carl Palmer, Mitbegründer der legendären Gruppe "Emerson, Lake and Palmer" (ELP), gastierte dort mit seiner Band "Carl Palmer ELP Legacy". Der Auslöser, dieses Bandprojekt ins Leben zu rufen, war seinerzeit eher tragischer Natur. Denn Keith Emerson und Greg Lake, mit denen Palmer 1970 die Progressive-Rockband "Emerson, Lake and Palmer" aus der Taufe hob, starben beide im Jahr 2016. Carl Palmer, Jahrgang 1950, stellte daraufhin seine eigene Band zusammen und hält auf diese Weise die Flagge für das künstlerische Gesamtwerk von "Emerson, Lake and Palmer" hoch.

Musikalisch erlebten die gut 300 Konzertbesucher eine Sternstunde der Rockmusik. Carl Palmer ließ vom ersten Takt an keinerlei Zweifel daran aufkommen, weshalb er zu den weltbesten Drummern gezählt wird. Er spielt das Schlagzeug nicht, er zelebrierte es. Und ganz gleich wie groß der Raum auch sein mag, für das kraftvolle und ausdrucksstarke Spiel eines Carl Palmer wird er immer eine Spur zu klein sein. Trotz seiner künstlerischen Dominanz ließ der ELP-Drummer seinen jungen Begleitmusikern genügend Spielraum, um ihre eigenen musikalischen Begabungen in das Konzert einzubringen. Zu internationalem Ruhm gelangten "Emerson, Lake and Palmer" einst mit Titeln wie "Lucky Man" oder ihrer Interpretation von Modest Mussorgskis "Pictures at an Exhibition".