• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Charity-KiZ-Cup in 10. Auflage

Golfturnier Stefanie Hertel und Stefan Kretzschmar sind unter den Promis

Es wird nicht herumgeredet, sondern gehandelt!, sei von Anbeginn das Motto gewesen, "mit einer Sportveranstaltung Gutes für Kinder zu tun", blickte Matthias Krauß in diesen Tagen auf das Entstehen des Charity-KiZ-Golf-Cups zurück. Mittlerweile ist es bereits die 10. Auflage, die am 18. und 19. September über das Grün des 9-Loch-Golf-Platzes Zwickau geht.

Krauß hatte einst vor Jahren interessehalber auf Gran Canaria das Golfen versucht und ist dabei auf Jörg Wontorra getroffen, der sich damals schon in mehreren Hilfsprojekten für Kinder engagierte. Der Event-Chef resümiert: "Wie zu sehen ist, hat sich aus dem Spruch 'Zwei Dumme, ein Gedanke' ein beliebtes Turnier etabliert." Über 1000 Teilnehmer, gut 100 Golfer jährlich, lochten bisher ein, erspielten und finanzierten so für über 200 Mündel- und Waisenkinder aus Zwickau und dessen Landkreis Unterstützungen für Schulanfängerausstattungen, Einkleidungen für Jugendweihen, Autoführerscheinlehrgänge bis hin zu Möbeleinrichtungen für Wohngruppen.

Jörg Wontorra war auch der erste "Promi", der in Zwickau "zum Eisen griff". Ihm folgten solch namhafte Leute wie Boris Becker, Dieter Thoma oder Lars Riedel. "Wiederholungstäter" beim diesjährigen Turnier werden Heiner Brand, Marko Riemer und Thomas Stein sein. Als Neulinge auf den Teeshots probieren sich Stefanie Hertel und Bernd Schneider. Besonders begrüßt wurde zur "Jubiläums-Pressekonferenz" Stefan Kretzschmar, 218-facher Handball-Nationalspieler und derzeitiges Aufsichtsratsmitglied beim Aufsteiger in die Handball-Bundesliga, SC DHfK Leipzig. "Helfen mit Herz! Dafür ist dieses Turnier weit über Zwickau hinaus bekannt, weil es nicht nur mit viel Herzblut organisiert wird, sondern zum Turnier sehr viel Herzlichkeit und Spaß vorherrschen", komplimentierte der Leipziger und gestand: "Nicht nur in Leipzig versuche ich, stets das größtmögliche Input zu geben.

Darum bin ich froh, es zeitlich endlich geschafft zu haben, hier dabei sein zu können. Ich hoffe natürlich auch auf zahlreiche Zuschauer, die uns auf unseren Runden begleiten." msz/unh



Prospekte