"Clara 200": Eine geniale Frau im Fokus

Schumann-Fest 2019 feiert vom 6. bis 16. Juni Robert Schumanns Ehefrau

Zwickau. 

Zwickau. "Clara 200" ist das Motto des Schumann-Festes vom 6. bis 16. Juni 2019. Das Thema lag laut Zwickaus Kulturamtsleiter Michael Löffler förmlich auf dem Präsentierteller. Das zehntägige Fest ist Höhepunkt eines ganzjährigen Veranstaltungsangebotes, mit dem die Robert-Schumann-Stadt Zwickau den 200. Geburtstag der genialen Gattin des romantischen Komponisten feiert und zugleich ihr Leben und Werk in den Fokus stellt. Clara Schumann, geborene Wieck, war eine erfolgreiche Pianistin und Komponistin. Sie arbeitete zudem als Klavierpädagogin, Konzertveranstalterin, Herausgeberin und Professorin für Klavier. Im Jahresverlauf 2019 erklingt ihr gesamtes kompositorisches Werk. Dabei sind Ur- und Erstaufführungen.

"Das Programm ist so breit aufgestellt wie noch nie", sagt Thomas Synofzik, Leiter des Robert-Schumann-Hauses. "Passend zur Jubilarin werden beim Schumann-Fest 2019 vor allem Künstlerinnen zu erleben sein."

internationale Meisterkurse mit hochrangigen Künstlern

Das Zwickauer Ausnahmetalent Elin Kolev stellte am Donnerstag etwas noch nie da Gewesenes vor: Auf seine Initiative wird es an den ersten fünf Festtagen erstmals internationale Meisterkurse geben. Als Dozenten konnten hochrangige Künstler ihres Fachs gewonnen werden: Mitsuko Shirai (Gesang), Yair Kless (Violine), Gustav Rivinius (Violoncello) und Pavel Gililov (Klavier). Die Kurse sind für interessierte Besucher öffentlich und finden vom 6. bis9. Juni ganztägig im Robert-Schumann-Konservatorium, dem Bürgersaal im Rathaus und der Galerie am Domhof statt.

Das romantische Lichterfest wird am 14. Juni rund um den Schwanenteich stattfinden.

Gefördert werden das Schumann-Fest Zwickau und die Meisterkurse von der Sparkasse Zwickau sowie vom Kulturraum Vogtland-Zwickau.

Schirmherr des Schumann-Festes ist der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer.