Collins bleibt bis Frühjahr 2019

Eishockey Trainer bekommt Vertragsverlängerung

collins-bleibt-bis-fruehjahr-2019
Kim Collins (Mitte) bleibt zur Freude von Geschäftsführer Jörg Buschmann (links) und Autohaus-Chef Uwe Schmidt (rechts) in Westsachsen. Foto: Frenzel

Crimmitschau. Der Eishockey-Zweitligist Eispiraten Crimmitschau setzt die Zusammenarbeit mit Trainer Kim Collins fort. Der Deutsch-Kanadier hat seinen Arbeitsvertrag vorzeitig verlängert - bis zum Frühjahr 2019. Darüber haben die Eispiraten-Verantwortlichen auf einer Pressekonferenz im Autohaus Ford besico in Glauchau informiert.

"Ich habe mich gut in Crimmitschau eingelebt und es macht mir großen Spaß, dieses Team trainieren zu dürfen. Wir wollen in dieser Saison weiter eine gute Rolle spielen und den positiven Weg auch in der kommenden Spielzeit fortsetzen", sagte Collins, der zudem namentlich die gute Arbeit von Geschäftsführer Jörg Buschmann, Gesellschafter Ronny Bauer und Mannschaftsleiter Klaus Schietzold erwähnte.

"Kim Collins macht einen guten Job"

Die Details zur Vertragsverlängerung waren nach kurzen Gesprächen innerhalb von zwei Wochen geklärt. Kim Collins, der seit Juni 2017 für das Team verantwortlich ist, hat schließlich großen Anteil an der Eishockey-Euphorie in Westsachsen. Seine Schützlinge stehen momentan auf dem siebenten Platz. "Wir haben Kim Collins als sympathischen und ehrgeizigen Coach kennengelernt. Darüber hinaus kann er gut auf die Spieler eingehen, Charaktere festlegen und mit diesen arbeiten", sagte Jörg Buschmann. Ronny Bauer ergänzte: "Kim Collins macht einen guten Job. Ich persönlich schätze die konstruktive Zusammenarbeit."