• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Coronazahlen im Landkreis Zwickau sinken weiter

pandemie Stadtverwaltung Zwickau beendet Unterstützung bei der Terminvergabe

Region. 

Region. Positive Signale aus ganz Deutschland bei der Entwicklung der Coronazahlen. Im Landkreis Zwickau wurden am Donnerstag 139 neue Corona-Infektionen festgestellt, davon 39 in der Stadt Zwickau. Wie das Landratsamt weiter mitteilt, sind vier Menschen im Zusammenhang mit einer Covid19-Erkrankung verstorben.

Während in Deutschland die 7-Tage-Inzidenz insgesamt gesunken ist (aktuell: 129,1), ist sie in Sachsen und im Landkreis Zwickau gestiegen. Dies geht aus der Online-Statistik des RKI hervor. Im Freistaat betrug der Wert am Donnerstag 179,9 (+2,6), im Kreis Zwickau 265,1 (+19,4). Vor einer Woche lag die Inzidenz im Landkreis bei 301,6, vor zwei Wochen bei 310,8. Matthias Merz, Sprecher der Zwickauer Stadtverwaltung, informierte am Donnerstag: "Die seit Anfang März bestehende Rufnummer 0375/838485 zur Unterstützung bei der Impfterminvergabe wird mit Ende dieser Woche wieder eingestellt. Grund ist der Rückgang der Anrufe." Die Stadtverwaltung hatte die Hotline ins Leben gerufen, um vor allem älteren Bürgern bei der Reservierung des Impftermins behilflich zu sein.

Die Stadtverwaltung konnte insgesamt 275 Termine vermitteln und damit zumindestens einen kleinen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten. Durch die Impfmöglichkeit bei den Hausärzten können nun auch Interessenten, die keinen Zugang zum Internet besitzen, einfacher zu einer Schutzimpfung gelangen. In den Gremien der Bundesrepublik wird derzeit über die Erleichterungen der zweimal geimpften Personen und die Aufhebung der Altersvorgaben der Impfstoffe entschieden.



Prospekte