• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Crash in Zwickau: Frau kracht gegen Strommast

Blaulicht Frau erleidet leichte Verletzungen

Zwickau. 

Zwickau. Eine Audifahrerin war kurz nach 13:30 Uhr auf der Scheffelstraße in Richtung Sternstraße unterwegs. Auf Höhe des Nettomarktes kam sie auf die Gleise der Straßenbahn und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Darauf hin kam sie von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Strommast der Straßenbahn. Glücklicherweise konnte sich die ältere Frau aus dem Fahrzeug befreien, denn kurz darauf fing es Feuer und stand in Vollbrand.

 

Nur leichte Verletzungen

Sie erlitt lediglich einen Schock und hatte nur leichte Verletzungen. Die Berufsfeuerwehr Zwickau, die Freiwillige Feuerwehr Zwickau-Mitte und die hinzu alarmierte Freiwillige Feuerwehr Auerbach konnten das Feuer im Anschluss löschen, jedoch erlitt der Audi einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

 

Hoher Sachschaden

Die Polizei beziffert die Summe auf etwa 20.000 Euro. Inwieweit der Strommast oder die Leitungen der Straßenbahn beschädigt wurden, muss noch begutachtet werden. Die Scheffelstraße musste zwischenzeitlich mehrfach gesperrt werden.

 

Update der Polizeidirektion Zwickau vom 6. Juli

Dienstagmittag befuhr eine 66-Jährige mit ihrem Audi die Scheffelstraße in Richtung Sternenstraße. Dabei kam sie in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Lichtmasten. Der Pkw ging sofort in Flammen auf und brannte vollständig aus. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 20.000 Euro. Die Frau konnte sich glücklicherweise rechtzeitig leicht verletzt aus ihrem Fahrzeug retten.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!