Crimmitschau: Betrunkener Unfallverursacher flüchtet zunächst, meldet sich dann aber per Notruf

Blaulicht Blutentnahmen im Krankenhaus sowie Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht waren die Folge.

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Ein 68-jähriger Mitsubishi-Fahrer war am Samstagabend gegen 19.05 Uhr auf der Jahnstraße in Richtung Mannichswalder Platz unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Mühlgasse kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen zwei geparkte Pkw (Suzuki, VW), wobei der VW noch gegen einen davor abgestellten Audi geschoben wurde. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 16.000 Euro.

Der Unfallverursacher verließ zunächst die Unfallstelle, meldete der Polizei den Unfall jedoch kurze Zeit später per Notruf. Als die Beamten den 68-jährigen Deutschen antrafen, nahmen sie Alkoholgeruch wahr und führten daraufhin einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert von 1,0 Promille ergab. Blutentnahmen im Krankenhaus sowie Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht waren die Folge.