Crimmitschau eröffnet die Marktsaison

Freizeit Töpfermarkt am ersten Maiwochenende

crimmitschau-eroeffnet-die-marktsaison
Der Töpfermarkt findet am ersten Mai-Wochenende in Gablenz statt. Foto: Holger Frenzel

Crimmitschau. In zwei Ortsteilen von Crimmitschau wird die Marktsaison eröffnet - mit ganz besonderen Angeboten für Garten, Balkon und Terrasse. Am 21. und 22. April, jeweils von 10 bis 18 Uhr, findet der mitteldeutsche Korbmacher- und Pflanzenmarkt im Hof des Deutschen Landwirtschaftsmuseums in Blankenhain statt. Unter dem Titel "Flechtwerk" gibt es ein reichhaltiges Angebot an Pflanzen und Korbwaren sowie die Vorführung des Korbmacherhandwerks. Die Veranstaltung wird vom Museum gemeinsam mit einer Agentur aus Zickra organisiert.

Zwei Wochen später bieten rund 60 Töpfer ihre handgefertigten Produkte zum Töpfermarkt in Gablenz an. Die Veranstaltung wird am 5. und 6. Mai, jeweils zwischen 10 und 18 Uhr, organisiert. "Dabei können sich die Gäste auf einen bunten Mix der verschiedensten Tonwaren freuen, wobei wie immer Wert auf echtes Traditionshandwerk gelegt wird", sagt Rathaussprecherin Uta Pleißner. Die Stadtverwaltung organisiert den Töpfermarkt nun bereits zum 27. Mal.

Zudem ist zum Töpfermarkt ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie vorbereitet. Philas Pentragon und Barni der Strolch vom historischen Spielmannsduo "Asa-tru" unterhalten mit Musik, Narretei und Jonglage. Unterstützt werden sie vom Duo "Liedfass" aus Weimar, welches für deftige Folklore, zartlyrische Volkslieder und internationale Folkmusik bekannt ist. Mit seinem flotten Mundwerk fällt Theo Theodor auf. Eigens für Kinder wird Narrateaus Gauklertheater anreisen und damit seine Premiere in Crimmitschau feiern. "Simplex et Callidus" wollen mit den Kindern zudem Körbe flechten (nur am Samstag) und Schwirrhölzer bauen (nur am Sonntag).