"Crimmitschau gospelt" dem Ende hingegen

Chor Gospel-Workshop endet mit zwei Konzerten

crimmitschau-gospelt-dem-ende-hingegen
Foto: Thomas Michel  Foto: Thomas Michel

Crimmitschau. Die vier Tage des Pfingstwochenendes standen in Crimmitschau inzwischen zum sechsten Mal musikalisch voll im Zeichen des Gospels. Um die 70 Frauen, Männer und Jugendliche nahmen am von den beiden Amerikanern Donald R. Smith und Zachery Lennix aus New Orleans geleiteten Workshops "Crimmitschau gospelt" teil und konnten das Gelernte in zwei Konzerten präsentieren.

Den Abschluss bildete dabei am Montagabend erneut die Veranstaltung in der St. Laurentiuskirche, die fast bis auf den letzten Platz besetzt war. Der große Chor, drei Solisten und die Band "grooveB" - sie standen unter der Leitung von Andreas Bayer aus der Katholischen Kirche St. Franziskus - begeisterten das Publikum vom ersten Ton an.

Den regionalen Workshop "Crimmitschau gospelt" gibt es seit 2007 und findet alle zwei Jahre statt, das Abschlusskonzert ist Bestandteil der "Crimmitschauer Kirchenmusiken".