• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Crimmitschau: Schulsozialarbeit funktioniert auf neuem Level

BILDUNG In Crimmitschauer Sahnschule hat Madeleine Simchen mehr Möglichkeiten

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Zu einem festen Angebot für die Schüler der Crimmitschauer Sahnschule gehört seit vier Jahren die Schulsozialarbeit. Mit dem Projekt "Wir schaffen Frei-Raum" wurde das für das neue Schuljahr erweitert, was Madeleine Simchen sehr freut. Die 31-Jährige ist seit drei Jahren als Sozialarbeiterin in der Sahnschule tätig, wo sie in erster Linie Gespräche und Hilfe bei den Hausaufgaben anbietet. Auch offene Freizeittreffs sowie verschiedene Projekte in den einzelnen Klassen gehören zu ihren Aufgaben. "Durch die gute Zusammenarbeit mit der Schulleitung und den Lehrern funktioniert meine Tätigkeit mit den Kindern und Jugendlichen sehr gut", lobt Madeleine Simchen, die vom Verein FAB getragen wird.

Besonders wichtig sind Einzelgespräche mit den Schülern

Beim Ausbau der Räume der einstigen Hausmeisterwohnung im Erdgeschoss bekam die Schulsozialarbeiterin Hilfe von der Sparkasse und vom Förderverein der Sahnschule. "Das Geld kam zum richtigen Zeitpunkt", freut sich Madeleine Simchen mit Blick auf den neuen Fußboden und die kleine Küchenzeile in einem der drei Räume im Erdgeschoss. "Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann wären das neue Fußböden in den anderen beiden Räumen sowie einen neuen Billardtisch", meinte die 31-Jährige, die dabei einen anderen Bereich ihrer Tätigkeit nicht vergessen will: die Einzelgespräche mit den Schülern. Deren Anzahl habe nach Auskunft der Frau in den letzten Monaten einen argen Anstieg erfahren, wobei Themen wie Cyber-Mobbing und sogar Suizid auf der Tagesordnung stehen.