Crimmitschauer Rat verteilt Geld aus Bürgerhaushalt

Budget Neue Tischtennisplatten für zwei Dorf-Spielplätze

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Sieben Projekte können in diesem Jahr aus dem Bürgerhaushalt in Crimmitschau unterstützt werden. Der Topf ist mit 15.000 Euro gefüllt gewesen, teilt Daniela Lange von der Pressestelle im Rathaus mit.

 

Geld für Spielplätze

Für Freude sorgt die Mitteilung unter anderem bei Jugendlichen in den Ortsteilen Mannichswalde und Gablenz. Dort können für jeweils 2200 Euro neue Tischtennisplatten angeschafft werden, die auf den Spielplätzen aufgestellt werden sollen. Der Christliche Verein junger Menschen (CVJM) bekommt 3600 Euro für Reparaturarbeiten und Spielgeräte.

 

Weitere Unterstützung

Instandsetzungsarbeiten im Kleingartenverein "Ost" werden mit 1350 Euro unterstützt. 450 Euro gibt es für ein Fanprojekt der Eishockeyanhänger an Litfaßsäulen im Stadtgebiet. Zudem sollen Wünsche zur Anschaffung von neuen Bänken erfüllt werden - mit 1500 Euro im Krankenhauspark und mit 1000 Euro auf dem Friedhof in Gablenz.

 

Bürger sollten sich mit Ideen einbringen

Um noch besser auf die Belange der Bürger eingehen zu können, richtete die Stadtverwaltung für 2022 wieder einen Bürgerhaushalt ein. Mit ihren Ideen waren alle Einwohner aufgerufen, sich in die zukünftige Entwicklung der Stadt einzubringen. Der Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen erfolgte im Amtsblatt im Mai. Bis Mitte Juli konnten Vorschläge eingereicht werden, mit denen sich der Stadtrat zur Sitzung im Oktober befasst hat. Drei Anträge fanden keine Berücksichtigung, so die Stadtverwaltung.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!