Crimmitschauer Stadtchef legt Amtseid ab

Festakt André Raphael erhält viele Glückwünsche

crimmitschauer-stadtchef-legt-amtseid-ab
Wolfgang Spiegelberg (links) hat die Vereidigung des neuen Oberbürgermeisters André Raphael vorgenommen. Foto: Uta Pleißner/Stadtverwaltung

Crimmitschau. Der neue Oberbürgermeister André Raphael (parteilos) hat kurz nach seiner Vereidigung den Vertretern von allen Stadtratsfraktionen symbolisch die Hand gereicht. "Mein großer Wunsch ist eine gute Zusammenarbeit mit allen Fraktionen", sagte der 55-jährige Rechtsanwalt.

Die Vereidigung nahm Stadtrat Wolfgang Spiegelberg (Linke), der seit 1990 im Gremium sitzt, vor. Er machte deutlich, dass der neue Rathauschef in den nächsten sieben Jahren unter anderem "Schaffenskraft, gute Ideen, Fingerspitzengefühl, Gesundheit und manchmal auch dickes Fell" braucht. Spiegelberg fand in seiner kurzen Ansprache die passenden Worte für den festlichen Akt. André Raphael hat seinen Amtseid mit dem Zusatz "so wahr mir Gott helfe" geleistet.

Raphael, der die Nachfolge von Holm Günther (Für Crimmitschau) angetreten hat, durfte sich nach der Vereidigung über mehrere Präsente freuen. Von den Mitarbeitern aus dem Rathaus gab es Sonnenblumen und ein Tagebuch.

Der Dennheritzer Bürgermeister Frank Taubert, dessen Ort eine Verwaltungsgemeinschaft mit Crimmitschau bildet, übergab die Chroniken von Dennheritz und Niederschindmaas. Damit kann sich André Raphael nun schon mal mit der Geschichte der beiden Dörfer vertraut machen. Auch Landrat Christoph Scheurer (CDU) reihte sich - neben vielen weiteren Ehrengästen - in die Schar der Gratulanten ein.