Dank und Denkanstöße zum Jahresempfang

IHK Zwickau Über 100 Gäste aus Wirtschaft, Bildung und Verwaltung

Zwickau. 

Zwickau. An die vorrangige Position des Menschen für unternehmerischen Erfolg erinnerte Dr. Wolfgang K. Eckelt zum Jahresempfang der IHK Regionalkammer Zwickau am 12. Februar.

"Ohne gutes Team ist in dieser dynamischen Welt nichts zu gewinnen!", ersuchte der Inhaber einer Stuttgarter Personalberatungsgesellschaft über 100 Gäste aus Wirtschaft, Bildung und Verwaltung. Im Vortrag gab er Denkanstöße zum Umbruch in der Automobilindustrie, zu Digitalisierung und Personalgewinnung. "Aktuell ist es nicht leicht, ein Unternehmen auf Kurs zu halten", sagte Vizepräsidentin Angelika Schunck in ihrer Begrüßung. Sie dankte den Unternehmern für ihre Verantwortung, die Bereitstellung Tausender Arbeitsplätze, die Förderung gesellschaftlichen Lebens und die Entwicklung der Wirtschaftsregion.

Projekte für Attraktivität und Lebensqualität

Das "Integrierte Regionale Entwicklungskonzept" bietet der "Arbeitsgemeinschaft Zwickau" jetzt die Grundlage, Projekte für Attraktivität und Lebensqualität zu entwickeln. Dabei werden die Themen Bildung + Qualifikation, Ansiedlung + Infrastruktur, Innovation + Netzwerke sowie Lebensraum bearbeitet, so Angelika Schunck.

Als Zulieferer von Karosserieteilen in Kleinserie ist Protomaster Wilkau-Haßlau mittelbar von der Neuausrichtung der Automobilhersteller betroffen.

"Insofern heißt es auch für uns, sich veränderten Bedingungen anzupassen", weiß Geschäftsführer Lutz Gentsch. Schade fand der Chef von 110 Beschäftigten, dass der Referent nur wenig verraten hat, mit welchen Instrumenten und Methoden er beim Personal-Recruiting erfolgreich ist.