• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Das Kampfgericht und die Statistik

Eishockey Helfer bekommen mehr Arbeit

Crimmitschau. 

Crimmitschau . Auf die Helfer aus dem Kampfgericht kommt bei Heimspielen der Eispiraten Crimmitschau in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) mehr Arbeit zu. Sie müssen sich um zusätzliche Statistiken kümmern. In der neuen Saison sollen auch die Quoten beim Bully und die Anzahl der Schüsse erfasst werden. Zudem gibt es eine Plus-Minus-Statistik. Dadurch wird festgehalten, wie oft ein Spieler bei Toren seines Teams und bei Treffern des Gegners auf dem Eis stand. Die Informationen sollen dann im Internet veröffentlicht werden. Die Neuerung ist durch die Zusammenarbeit der DEL 2 mit einem neuen Software-Partner im Statistikbereich möglich. "Mit dieser Kooperation ist es uns möglich, sämtliche Statistiken in unserer Webseite zu integrieren. Zudem ist das neue System speziell an die Bedürfnisse in Deutschland angepasst", sagt Liga-Chef René Rudorisch. Bei den Eispiraten-Heimspielen sollen sich zwei zusätzliche Helfer aus dem Kampfgericht um die Erfassung der Daten konzentrieren. "Wir nutzen die Testspiele gegen die polnische Nationalmannschaft und gegen Heilbronn für die Vorbereitung", sagt Anke Helbig, die für das Kampfgericht in Crimmitschau verantwortlich ist. Sie macht deutlich, dass die Einführung des neuen Statistiksystems sehr kurzfristig sei. "Unser Vorteil ist aber, dass wir damit in Crimmitschau bereits beim U-17-Turnier und bei den U-18-Weltmeisterschaften erste Erfahrungen sammeln konnten", sagt Helbig.



Prospekte