Das kleinste Bad der Region ist ohne Bademeister

Freibad Termin für die Saisoneröffnung steht in den Sternen

das-kleinste-bad-der-region-ist-ohne-bademeister
Nach Badespaß sieht es in Oberlungwitz derzeit nicht aus. Foto: M. Pfeifer

Oberlungwitz. Es gab zwar sogar schon badetaugliche Temperaturen dieses Jahr, doch die Freibäder der Region öffnen regulär erst im Laufe des Monats Mai. Damit auch in Oberlungwitz ein frühzeitiger Saisonbeginn möglich ist, muss es aber ein kleines Wunder geben. Die Stadtverwaltung, die Betreiber des kleinen Freibades ist, sucht seit Jahresbeginn intensiv nach einem neuen Bademeister.

Daniel Baumgärtel, der bisherige Bademeister, ist nach Gersdorf ins Sommerbad gewechselt. Bisherige Stellenausschreibung blieben ohne Erfolg. "Der Markt ist leer gefegt", sagt Bürgermeister Thomas Hetzel (parteilos). Auch Gespräche mit anderen Kommunen und Personaldienstleistern brachten keinen Erfolg.

Ohne Bademeister keine Eröffnung

Ohne Bademeister wird es keine Eröffnung geben, denn die Stadt als Eigentümer ist in der Haftung. Ein Schild mit einer Aufschrift wie "Benutzung auf eigene Gefahr" sei da laut Hetzel nicht so einfach möglich. Es wird weiter intensiv daran gearbeitet, einen Bademeister zu finden und die Arbeitsbedingungen in dem kleinen Freibad für ihn auch entsprechend zu verbessern.

Beispielsweise ist es angedacht, auch eine Vertretungslösung zu finden, die es bisher nicht gab. Dass das Bad derzeit wenig einladend aussieht, liegt daran, dass der Frühjahrsputz noch nicht erfolgt ist. Der Bauhof der Stadtverwaltung wird laut Thomas Hetzel aber demnächst anrücken. Mit einer Beckengröße von 25 mal zwölfeinhalb Metern ist das Freibad "Die Pfütze" das kleinste Bad der Region.