Das wird teuer!

Investition Verwildertes Areal soll zu Freizeit- und Aktivbereich werden

das-wird-teuer
Den Wildwuchs im Park will die Stadt beseitigen. Foto: Markus Pfeifer

Oberlungwitz. Die ersten Arbeiten für die Neugestaltung des FSO-Parks in Oberlungwitz sind für den Herbst geplant. Dann soll der Wildwuchs beseitigt werden und auch einige Bäume werden gefällt. So sehen es zumindest die Pläne vor, die für das Areal vorliegen. Die Stadtverwaltung hatte den rund 10.000 Quadratmeter großen Park, der seit Jahren geschlossen ist, Ende vergangenen Jahres gekauft und will ihn nun auf Vordermann bringen. Im aktuellen Stadtanzeiger stellt sie das Projekt vor und fordert die Bürger auf, Meinungen und Ideen für das Gelände ans Rathaus zu schicken.

Für Diskussionen könnte das Vorhaben nicht nur wegen der Baumfällungen sorgen, sondern auch mit Blick auf die Kosten. Die dürften bei mehr als 600.000 Euro liegen. Fördergelder stehen aber voraussichtlich zur Verfügung. "Geplant sind ein Erholungs- und ein Aktivbereich mit Spiel- und Sportgeräten", erklärt Bürgermeister Thomas Hetzel, der das Areal gern aufwerten möchte, um für die Bewohner des benachbarten Altenpflegeheimes und oder Familien des nahen Wohngebietes ein schönes Ausflugsziel zu schaffen. Für die Geräte im Aktivbereich will die Stadtverwaltung Sponsoren finden.