• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

David Sachs krönte stressige Tage mit Platz zwei

Motorsport Hohenstein-Ernstthaler beim ADAC Sachsenring Classic

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Vier Autoklassen hatte der ADAC Sachsen ins berechtigterweise motorradlastige Programm der fünften ADAC Sachsenring Classic genommen. Eine davon war die Breitensportserie DMV BMW Challenge.

Mittendrin war auch der Hohenstein-Ernstthaler David Sachs, der in der Vergangenheit in dieser Serie gute Erfolge gefeiert hat, sich aber derzeit auf sein Rennteam sowie die gleichnamige Firma east racing motorsport mit Sitz in Oberlungwitz konzentriert. "Als es hieß, dass die BMW Challenge am Sachsenring fährt, wollte ich unbedingt dabei sein. Klar, direkt vor meiner Haustür, diese Gelegenheit wollte ich mit natürlich nicht entgehen lassen", erklärte der 40-Jährige am Rande des erneut großartigen Events.

Das Wetter spielte nicht gut mit

In den verregneten Trainings lief es nicht schlecht, aber auch nicht ganz wunschgemäß für ihn, sodass er unter 38 Teilnehmern vom zehnten Startplatz aus in die Rennen ging. Jenes am Samstag wurde vom zigsten Regenschauer ebenfalls nachhaltig gestört. "Da wollte ich es nicht übertreiben, bin auf Platz sieben vorgefahren und bin die schnellste Rennrunde gefahren", erklärte er anschließend. Am Sonntag ging es dann im Trockenen vor bis auf Gesamtrang, gleichbedeutend mit dem Klassensieg in der GTR2.