Debüt in der Frauen-Nationalmannschaft im Eishockey

Sport ETC-Spielerin Anna-Maria Nickisch fliegt zum Turnier nach Schweden

debuet-in-der-frauen-nationalmannschaft-im-eishockey
Anna-Maria Nickisch steht vor ihrem Debüt. Foto: Frenzel

Crimmitschau. Anna-Maria Nickisch vom ETC Crimmitschau steht vor ihrem Debüt in der Frauen-Nationalmannschaft. Die 17-Jährige wurde von Bundestrainer Benjamin Hinterstocker für das Vier-Nationen-Turnier "Eurohockey Challenge" in Tranas (Schweden) eingeladen.

Damit läuft Anna-Maria Nickisch - nach Einsätzen in der U-15- und U-18-Nationalmannschaft in den vergangenen Jahren - nun erstmals für die A-Nationalmannschaft auf. Das Team trifft sich am 24. August in München. Als Gegner warten beim Turnier zwischen 25. und 27. August die Mannschaften aus Schweden, Russland und Finnland.

"Wir wünschen Anna-Maria Nickisch viel Erfolg für die neue Herausforderung und freuen uns, dass nach der verletzungsbedingten Pause in der Vorsaison die neue Spielzeit für sie mit diesem Höhepunkt startet", sagt ETC-Geschäftsstellenleiter Thomas Helbig.

"Junge Talente müssen in die Mannschaften integriert werden"

Bundestrainer Benjamin Hinterstocker macht deutlich, dass immer wieder junge Talente in die Mannschaft integriert werden müssen: "Der Sprung von der U-18 bis in das A-Team dauert normalerweise drei Jahre." Bei einem Trainingscamp, was im Juli in Füssen stattfand, hat sich Anna-Maria Nickisch für weitere Einsätze empfohlen. Die Verteidigerin hat bereits im Alter von vier Jahren mit dem Eishockey begonnen.

"Ich war mit meinem Vati oft zu den Heimspielen des ETC im Kunsteisstadion", sagt sie. Ihr Hauptaugenmerk gilt in der neuen Saison der Schülermannschaft des ETC. "Wir spielen in der A-Gruppe der Bundesliga und wollen den Klassenerhalt schaffen. Wenn es die Zeit zulässt, sind Einsätze für die Eisbären Berlin möglich", sagt Anna-Maria Nickisch.