Demografie ist Thema am Tisch

Diskurs Anmeldung bis 6. November

Zwickau. Die demografische Entwicklung macht um Unternehmen keinen Bogen. Zusehends gilt es, auf die Belange älterer Arbeitnehmer Rücksicht zu nehmen, um von ihrer Erfahrung profitieren zu können. Zugleich geraten junge Beschäftigte und Alleinerziehende mit ihren Ansprüchen in den Focus der Verantwortlichen. Das Demografie-Thema wird am 15. November zum Wirtschaftsforum im Rathaus behandelt. Teilnehmer, die sich für das Angebot interessieren, sollen sich bis zum 6. November bei der Wirtschaftsförderung melden.

Unter dem Titel "Demografiefestes Unternehmen - jedes Alter zählt" sollen Erfolg versprechende Ansätze für ein längeres und vor allem gesundes Arbeitsleben thematisiert werden. Das Ziel ist die Sicherung des erforderlichen Fachkräftebedarfs. Um dies zu erreichen, sind Maßnahmen, die alle Altersgruppen einbeziehen, erforderlich. Als Referenten konnten Vertreter der TU Dresden, der Westsächsischen Hochschule Zwickau, eines Unternehmens der Region und Buchautor Peter H. Buchenau gewonnen werden. Buchenau, der Vorstand im Europäischen Fachverband für Stressbewältigung und Burnout-Prävention ist, spricht zum Thema "Work-life-Balance - Die Kunst, Beruf und Privatleben in Einklang zu bringen".

Moderiert wird der Nachmittag von Uta Reiher, Präsidentin des Marketingclubs Zwickau. hof