• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Der Audi-Bau wird umgestaltet

Industrie Sächsische Landesausstellung wirft ihre Schatten voraus

Zwickau. 

Zwickau. Bis zur Eröffnung der 4. Sächsischen Landesausstellung "Industriekultur" ist es aus organisatorischer Sicht nicht mehr lange hin. Vom 25. April bis zum 1. November 2020 wird die gesamte Region Südwestsachsen als eine Wiege der deutschen Industrialisierung in das Licht der Öffentlichkeit rücken. Die zentrale Ausstellung befindet sich in Zwickau. Ergänzt wird sie durch thematische Sonderschauen in Chemnitz, Crimmitschau, Freiberg und Oelsnitz/Erzgebirge. Als Ort der Zentralausstellung wurde der Audi-Bau neben dem Zwickauer Horch-Museum ausgewählt.

Industriecharakter soll erhalten bleiben

Bis dort Besucher umfassende Einblicke in die Geschichte der Industrialisierung in Sachsen und Deutschland erhalten können, muss allerdings noch viel getan werden. So soll das Gebäude unter anderem mit einer große Glashalle als Empfangsbereich ausgestattet werden und außen liegende Rampen ins Innere führen. Insgesamt wird es aber nur absolut minimale Eingriffe in das Gebäude geben, damit der vorhandene Industriecharakter erhalten und für die Besucher erlebbar bleibt. Wann der Umbau beginnt, steht noch nicht fest. Aber schon Ende 2019 soll mit der Einrichtung der Ausstellung begonnen werden.



Prospekte