Der erste "City Screen" für Zwickau

Stadtwerbung Tafel informiert am Ortseingang (B 93) zum Geschehen in der Stadt

der-erste-city-screen-fuer-zwickau
Sascha Neef (2.v.li.) nach der Freigabe des ersten "City Screen" am Ortseingang der Muldestadt Zwickau an der B 93. Foto: Reinhard Peter.

Zwickau. In die Muldestadt Zwickau ist das digitale Werbezeitalter eingekehrt. Am Ortseingang an der B 93 in Schedewitz befindet sich eine moderne Werbetafel. Diese wurde am Montag ihrer Bestimmung übergeben. "Damit ist Zwickau ins digitale Werbezeitalter gestartet", erklärte Comedia-Concept-Chef Sascha Neef sichtlich begeistert. Der Stadtwerber hat nach eigenen Angaben rund 100.000 Euro investiert.

Die Werbetafel liefert weithin sichtbar gestochen scharfe Bilder. Klassische Firmenwerbung wechselt sich in loser Folge auf der Leuchttafel mit redaktionellen Inhalten zum Stadtgeschehen ab. Der nächste soll sich in Leipzig befinden. Verantwortlich dafür ist der regionale TV-Sender Westsachsen. Neef informierte weiter: "Der Standort wurde so gewählt, dass Autofahrer die Botschaften lesen können, wenn sie an der Ampel an der Mc-Donalds-Globus-Kreuzung stoppen müssen." Kurz und prägnant wird so über wichtige Dinge im städtischen Leben informiert.

Übrigens, für die beiden Großbuchstaben CC steht in Deutschland nicht nur eine Getränkemarke, sondern auch für die in Zwickau ansässige Agentur, die sich seit 25 Jahren auf Außenwerbung spezialisiert hat. In rund 120 Orten in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt gilt Comedia Concept als zuverlässiger Partner. Mit Firmensitz auf der Planitzer Straße schaut das Unternehmen seit 15 Jahren auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadt zurück und das nicht nur in Sachen Errichtung von Werbeanlagen.