Der Hirschfelder Tierpark hat einen neuen Star

Tierpark Alpakamädchen zieht Blicke auf sich

Foto: Andreas Wohland

Hirschfeld. Große Freude herrscht derzeit im Hirschfelder Tierpark. Nachdem in den zurückliegenden Tagen bereits mehrere Zackelschafe geboren wurden, erblickte in der Nacht zum Mittwoch dort auch ein kleines Alpakamädchen das Licht Welt.

Inzwischen hüpft es schon putzmunter, wenngleich auch noch etwas tapsig durch das Gehege, wird aber von den anderen Tieren der Herde immer im Auge behalten wird und umsorgt.

Die Besucher des Tierparks haben den possierlichen braunen Neuankömmling sofort ins Herz geschlossen. Speziell die Kinder können sich nur schwer vom Anblick des putzigen Alpakamädchens losreißen. "Sie ist ja so süß. Schade, dass ich sie nicht streicheln kann", meinte die zehnjährige Amanda aus Zwickau, die in Begleitung ihrer Großeltern den Tierpark besuchte.

Nun fehlt nur noch ein passender Name

Einen Namen hat die Alpakastute bis jetzt noch nicht. Höchstwahrscheinlich wird sich das ändern, wenn der Tierpark in wenigen Wochen zu seinem alljährlichen Familienosterfest einlädt. Dann steht nämlich traditionell auch eine Tiertaufe auf dem Programm.

Aber auch jetzt während der Winterferien lohnt sich ein Abstecher nach Hirschfeld. "Den meisten unserer Tiere machen niedrige Temperaturen nichts aus. Sogar viele unserer Affen tummeln sich tagsüber im Außenbereich. Etwas wärmebedürftiger Tiere, wie zum Beispiel unsere Wasserschweine, bleiben zwar im Stall, können aber auf alle Fälle durch Fenster beobachtet werden", sagt Tierparkmitarbeiter Mario Ritter.