Der Kampf ums Sportabzeichen

Grossveranstaltung Tausende Sportler treffen sich im Waldstadion

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Morgen ist es soweit: Am 26. Juni hält die große Sportabzeichentour im Waldstadion. Damit ist Limbach-Oberfrohna die einzige Stadt in Sachsen, die so ein großes Event ausrichten darf. In ganz Deutschland sind es nur zehn Orte, die vom Team des Deutschen Olympischen Sportbundes 2019 diese Chance erhalten.

Über zwei Jahre Vorbereitung für logistische Mammutaufgabe

"Und das wird nachgefragt", informierte Jesko Vogel. "Am Vormittag können wir mit bis zu 2100 Kindern und Jugendlichen rechnen, am Nachmittag werden es bis zu 1000 Erwachsene sein." Laut dem Oberbürgermeister eine logistische Mammutaufgabe, die zweieinhalb Jahre Vorbereitung gekostet hat - seit letztem Herbst ganz intensiv. Es ist eine Gemeinschaftsleistung von Verwaltung, Vereinen und Freiwilligen, die dafür sorgen werden, dass am Wettkampftag alles klappt.

Urkunden und Buttons für erfolgreiche Teilnehmer

Wer an diesem Tag noch ganz spontan beschließt, seine sportlichen Kräfte zu messen, kann sich auch kurzfristig anmelden. Vor allem hofft man auch auf viele Zuschauer, die den Sportlern Beifall klatschen, aber auch das ganztägige Rahmenprogramm nutzen. Für die Wettkämpfer stehen zudem gratis Getränke und Obst bereit. Jeder Teilnehmer erhält eine Erinnerungsurkunde und einen extra gefertigten Button. Ob es mit dem Abzeichen geklappt hat, hängt auch vom Schwimmnachweis ab. Diesen kann man am Mittwoch selbst, aber auch noch bis in den Herbst hinein kostenfrei ablegen. Wer ohne PKW anreisen kann, sollte das vor allem am Nachmittag tun - dann wird es gewiss eng.