Der Mai kann kommen

Tradition Neue Maikönigin in Kirchberg gekürt

Foto: Nicole Schwalbe

Kirchberg. "Es war ein tolles Jahr mit vielen Erfahrungen, die ich als Maikönigin machen durfte", sagt Sarah Nitzel, kurz bevor sie ihr Amt an die neue Maikönigin Kerstin Springer weiterreicht. Beide Königinnen begleiteten heute den Transport des seit Tagen schwer bewachten Maibaums zum Brühl, wo er in Rekordzeit innerhalb von wenigen Minuten durch die Maiburschen aufgestellt werden konnte.

Im Anschluss gab es noch den Bändertanz unter der akustischen Begleitung auf dem Akkordeon von Daniela Hopf, bei dem die Maikönigin Sarah I. noch mit den Kindergartenkindern um den Maibaum tanzte, um die grün-weißen Bänder an den Stamm zu flechten.