Der Nachwuchs begeistert viele Fans

Fußball 3.500 Zuschauer beim Sparkassen-Nachwuchs-Cup

Glauchau. 

Glauchau. Die Teams von Rot-Weiß Erfurt haben gleich zwei Pokale vom Sparkassen-Nachwuchs-Cup mit in die thüringische Landeshauptstadt genommen. Die Talente des Traditionsvereins setzten sich bei den E- und den D-Junioren durch. Zudem trugen sich Soccer for Kids aus Dresden bei den C-Junioren und der Hallesche FC bei den B-Junioren in die Siegerlisten ein. Die Kicker des gastgebenden VfB Empor Glauchau mussten bei den Turnieren oft Lehrgeld zahlen und landeten auf hinteren Plätzen.

Patrick Jahn, Vorstandsmitglied des VfB Empor Glauchau, hat in einer ersten Auswertung ein positives Fazit zum Sparkassen-Nachwuchs-Cup gezogen. "Wir können stolz sein, dass der Verein mit Unterstützung von vielen Sportlern eine tolle Turnierserie organisiert hat", sagte Patrick Jahn, der lobende Worte für die Zusammenarbeit mit den 21 Referees und den 56 Helfern fand.

Die Termine für 2020 stehen bereits fest

An den vier Turniertagen fanden nach Angaben des gastgebenden Vereins rund 3.500 Zuschauer den Weg in die Sachsenlandhalle. Dazu gehörte auch Skerdilaid Curri, ehemaliger Profi des Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. "Bei den Turnieren der E- und der B-Junioren war das Niveau am höchsten", schätzte Patrick Jahn ein. Bei einer Tombola wurden rund 5.000 Preise, dazu gehörten Tickets für Sportveranstaltungen und Souvenirs, verlost.

Die Turniere unter dem Hallendach sollen Anfang des nächsten Jahres fortgesetzt werden. "Wir haben die Termine schon in der Sachsenlandhalle, wo wir optimale Bedingungen vorfinden, reserviert", sagt Patrick Jahn mit Blick auf die Fortsetzung am 4. und 5. Januar sowie am 18. und 19. Januar 2020.