• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Der Schlosspark soll schön werden - Freiwillige gesucht

Aktion Am Samstag startet der 11. Arbeitseinsatz in Wolkenburg

Wolkenburg. 

Wolkenburg. Die Schlossanlage samt Park ist der ganze Stolz des Limbacher Ortsteils Wolkenburg. Der vier Hektar große Park ist terrassenförmig aufgebaut und verfügt über einen Höhenunterschied von 40 Metern. Die gestalterische Entwicklung begann bereits im 17. Jahrhundert. In der Anlage sind bis heute Elemente aus der Renaissance, der Barockzeit und dem Klassizismus zu finden. Das große Gartenareal bedarf aber auch regelmäßiger Pflege. Das Parkseminar am kommenden Samstag bildet den jährlichen Höhepunkt der Wartungsarbeiten in der Natur. Von 8.30 bis 13.30 Uhr können sich Gartenliebhaber oder einfach helfende Hände zusammenfinden, um dem Schlosspark den letzten Schnitt für dieses Jahr zu verpassen und ihn wintertauglich zu machen.

Anlage wird regelmäßig gepflegt

"Bislang haben sich 50 Helfer gemeldet", sagte gestern Reinhard Iser, Ortsvorsteher und Vorsitzender des Schlossfördervereins, der den Arbeitseinsatz organisiert. Zahlreiche Freiwillige trugen mit ihrem Engagement bereits in den vergangenen Jahren zur Verschönerung der Parkanlage bei. In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna und dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz soll auch in diesem Jahr unter fachkundiger Anleitung ein Teilbereich der Anlage gepflegt und die Teilnehmer mit den Besonderheiten des Parks vertraut gemacht werden.

Mit der Revitalisierung des Apolloplatzes und dem Aufstellen zahlreicher Kopien von Lauchhammer Eisenkunstgussplastiken erfuhr der Park in diesem Jahr eine enorme Aufwertung. Dennoch sind in zahlreichen Teilen der Anlage Verschönerungsarbeiten notwendig. "Vor allem dem Ahorn-Aufwuchs müssen wir uns widmen, der erdrückt uns fast", so Reinhard Iser. Die nötigen Arbeitsmaterialien und Gerätschaften stellen der Verein und der Bauhof der Stadt.



Prospekte