Derby auf dem Scheffelberg

Rollstuhlbasketball Am Samstag zu Hause gegen Team aus Elxleben

Zwickau. 

Am 8. Spieltag der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga, am 17. November, ist die Mannschaft Oettinger RSB Team Thüringen zu Gast auf dem Scheffelberg in Zwickau. Hochball ist um 15.30 Uhr in der Sporthalle am Scheffelberg. Das Team aus dem thüringischen Elxleben ist einer der Favoriten auf den Titel in dieser Saison. Momentan liegt die Mannschaft auf Platz eins der Tabelle. Zwickau und Elxleben sind punktgleich, einzig die bessere Korbdifferenz sichert den vorderen Tabellenplatz. Das Oettinger RSB Team Thüringen zeigte bisher eine starke Saison. Kapitän und Spieler Coach Taz Capasso konnte mit seiner Mannschaft, ähnlich wie der RSC, reihenweise Erfolge in dieser Saison feiern. Im letzten Jahr noch als Underdog in die erste Liga aufgestiegen, wurde bei Erreichen des dritten Platzes bald klar, dass hier ein weiterer ernst zu nehmender Konkurrent seinen Platz in der Liga behauptet. Die Erfolge der letzten Spieltage sprechen für sich. Einzig den Mainhatten Skywheelers gelang es am vierten Spieltag, wenn auch nur knapp mit 67:63, den Siegeszug der Thüringer zu unterbrechen. Sogar der Deutsche Meister RSV Lahn-Dill musste sich am zweiten Spieltag mit zehn Punkten Unterschied geschlagen geben. Daher wird diese Begegnung am Samstag für die Rollis aus Zwickau, nach den eher einfachen Begegnungen der letzten Wochen, wieder eine große Herausforderung. Trainer Alexander Kharchenkov hat zudem noch mit dem krankheitsbedingten Ausfall von Bryce Doody zu kämpfen.