Deutschkurse für Asylbewerber

Integration Euro-Schulen Zwickau starten Gratiskurse

Seit Anfang der Woche bieten die Euro-Schulen Zwickau Einstiegskurse Deutsch für die im Zuge der Kriegsgeschehnisse in Nahost zugewanderten Asylbewerberinnen und -bewerber aus Syrien, dem Irak, dem Iran und Eritrea an. Neben einem ersten Vermitteln von Basiskenntnissen der deutschen Sprache sollen die Teilnehmer auch grundsätzliche Informationen zum Leben in Deutschland erhalten. Neben der Orientierung innerhalb einer Stadt werden Mobilität, etwa mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder andere Dinge des täglichen Lebens geschult. Auf Exkursionen werden selbstständiges Zurechtkommen bei Einkäufen oder Arztbesuche eingeübt. Finanziert werden die Kurse seitens der Bundesagentur für Arbeit, welche die Bildungsträger schon vor geraumer Zeit diesbezüglich sensibilisiert hatte, woraufhin diese mit der Planung begannen und auch spezielle Konzepte für jugendliche Teilnehmer erarbeitet haben. Teilnahmeberechtigt sind bislang lediglich Personen aus den oben genannten Herkunftsländern, die darüber hinaus über eine Aufenthaltsgestattung oder eine Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BüMA) verfügen. Die Kursanmeldung sollte bis spätestens 31.12. erfolgen.