Die ETC-Schüler sind "Mannschaft des Jahres"

Sportlergala Kreissportbund und Landkreis zeichnen Funktionäre aus

Die Eishockey-Schüler des ETC Crimmitschau (Mitte) wurden die Mannschaft des Jahres. Foto: Michel

Glauchau. Einen unterhaltsamen Abend rund um das Thema Sport gab es am vergangenen Samstag in der Glauchauer Sachsenlandhalle. Der Landkreis und der Kreissportbund veranstalteten dort die Ehrung seiner erfolgreichsten Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2017.

"Der Sport hat in unserem Landkreis einen hohen Stellenwert, die Auszeichnung der Aktiven und der Funktionäre ist bereits eine gute Tradition", betonte Landrat Christoph Scheurer, der mit Bahnradsportler Joachim Eilers vom PSV Chemnitz als Ehrengast der Sportlergala die Auszeichnungen vornahm.

ETC Crimmitschau gewinnt im Eishockey

Die Sportvereine aus dem Pleißental sind bei der Sportlerwahl einmal mehr alles andere als gut weggekommen. Lediglich bei den Mannschaften konnten sich die Eishockey-Schüler des ETC Crimmitschau auf der obersten Stufe des Siegerpodestes platzieren und den Siegerpokal entgegennehmen.

Die Schützlinge von Boris Rousson ließen die 1. Wasserball-Männer des SV Zwickau 04, Nele Trommer/Maximilian Schön vom TSC Silberschwan Zwickau und den Fußball-Drittligisten FSV Zwickau hinter sich. Die Ringer des AC 1897 Werdau und die Zweitliga-Kegler des VfB Eintracht Fraureuth kamen auf den hinteren Plätzen ein.

Die Zwickauer Region blieb unter sich

Bei den Sportlern reichte es für Alexander Petzet vom Crimmitschauer PSV zu Platz zwei hinter dem Triathleten Alexander Kunze vom STV Limbach-Oberfrohna, während bei den Sportlerinnen die Zwickauer Region unter sich blieb. Hier holte sich Charley Zenner von den Handballerinnen des BSV Sachsen für ihren Titel zur Nachwuchs-EM die Krone.

Dafür gingen gleich zwei Sportplaketten des Landkreises nach Werdau. Rolf Müller vom Judosportverein und Horst Hinze von den Ringern des Athletenclubs wurden für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit vom Landrat ausgezeichnet.