• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die Futsal-Bundesliga kann für HOT 05 kommen

Futsal Besonderes Testspiel endete mit 3:3-Unentschieden

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Das HOT-Sportzentrum in Hohenstein-Ernstthal hat ein besonderes Freundschaftsspiel erlebt, das einen Platz in der Vereinschronik sicher hat. Das Bundesligateam von HOT 05 Futsal und die Nationalmannschaft der Salomoneninseln trennten sich mit 3:3. Zustande gekommen war die Partie, weil der knapp 15.000 Kilometer entfernte Südseestaat derzeit ein Trainingslager in Polen absolviert und sich dort auf die Weltmeisterschaft vorbereitet. Sie findet im September in Litauen statt, ohne die deutsche Nationalmannschaft, die sich nicht qualifiziert hat. Die Gäste sind auf Platz 48 der Futsal-Weltrangliste geführt, in der die erst 2016 gegründete deutsche Nationalmannschaft aktuell auf Rang 63 zu finden ist. "Der Gegner hat relativ unkonventionell gespielt und war sehr laufstark", sagte Christopher Wittig, Kapitän von HOT 05 Futsal und Spielführer der deutschen Futsal-Nationalmannschaft.

Schweres Spiel zum Auftakt erwartet

Das Spiel gegen die Salomoneninseln vor reichlich 100 Zuschauern war intensiv. Die Gastgeber legten durch Daniel Klima (12., 36. Minute und Jakub Reznicek (17.) jeweils vor und hatten dabei teilweise etwas Glück vor dem Tor. Die Gäste von Salomoneninseln glichen meist fast im Gegenzug aus und waren ein echter Prüfstein für die Karl-May-Städter, die sich der derzeit auf die Saison in der Futsal-Bundesliga vorbereiten. Sie beginnt am ersten Septemberwochenende und hält für HOT 05 Futsal gleich zum Auftakt ein ganz schweres Spiel bereit.

Das Team von Trainer Michal Salak muss auswärts beim Stuttgarter Futsal Club, der zu den Titelkandidaten zählt.