• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Die Herbstbelebung bleibt bisher aus

Arbeitsmarkt Arbeitslosenzahl geht nur leicht zurück - Unterbeschäftigung steigt an

Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Zwickau ist im September leicht gesunken. Mit 7825 Personen sind nun 123 Menschen weniger arbeitslos als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr ist sie allerdings um 905 Personen höher. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 4,9 Prozent. "Von einer üblichen Herbstbelebung sind wir jedoch weit entfernt. Die Rahmenbedingungen aufgrund der Energiepreisentwicklungen, allgemeinen Preiserhöhungen, Mindestlohnerhöhungen und teilweise unsicheren Auftragslagen führen zu verzögerten Personaleinstellungen", schätzt Andreas Fleischer, Chef der Zwickauer Arbeitsagentur, ein.

Ausbildungs- und Jobbörse am 08. Oktober

Im besonderen Fokus der Arbeitsvermittler stehen nach wie vor Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsvertrag haben. Auch wenn das Ausbildungsjahr bereits begonnen hat, kann eine Ausbildung aktuell noch begonnen werden. Die Angebote sind vielseitig. Am 8. Oktober findet in der Sachsenlandhalle in Glauchau die Ausbildungs- und Jobbörse statt. An dem Samstag präsentieren regionale Institutionen und Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen freie Arbeits- und Ausbildungsstellen. Jugendlichen soll die Wahl beim Einstieg ins Berufsleben und Erwachsenen die Entscheidung bei einem beruflichen Wiedereinstieg oder einer beruflichen Neuorientierung erleichtert werden.

Unterbeschäftigungsquote um 0,5 Prozent gestiegen

Aktuell sind bei der Arbeitsagentur für den Landkreis Zwickauer 2895 freie Stellen gemeldet. Das sind 368 Stellen weniger als im Vorjahr um diese Zeit. Über 2000 Menschen haben im September an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen teilgenommen. Die Unterbeschäftigungsquote gibt die Arbeitsagentur für September mit 6,2 Prozent an. Vor einem Jahr lag sie bei 5,7 Prozent.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!