• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Die lustige Witwe verabschiedet sich

Theater Die letzte Vorstellung geht am Samstag über die Bühne

Zwickau. 

Zwickau. Nur noch zwei Mal wird die "Lustige Witwe" des Theaters Plauen-Zwickau in der Aula der Pestalozzischule ein Gastspiel geben. Das Premierenpublikum schenkte den Akteuren einen nicht enden wollenden Applaus. Dieser gebührte nicht nur dem hervorragenden Ensemble, sondern auch dem Ausstatter der Inszenierung - dem unter dem Künstlernamen Toto bekannten Bühnen- und Kostümbildner.

"Unser Ausstatter Toto, der auch für die Kostüme verantwortlich ist, hat ein traumhaft schönes Jugendstil-Bühnenbild so in die Architektur der denkmalgeschützten Schule hineingebaut, dass man denken könnte, es gehört dahin", erklärte schon im Vorfeld der Regisseur Wolfgang Dosch, der mit seiner Inszenierung dem Publikum sowohl ein sehr heiteres als auch ein sehr romantisches Vergnügen beschert.

"Ich habe noch nie so viel bei einer Operette gelacht", sagte Sandra Kaiser, Geschäftsführerin des Theaters. Dafür sorgte auch die Gast-Sopranistin Judith Schubert in der Rolle von Praškowia. Die aus Minnesota stammende Sopranistin, die über 20 Jahre dem Ensemble des Theaters angehörte und zum Ende der vergangenen Spielzeit sich in die Rente verabschiedete, wurde zum 120. Geburtstag des Vogtlandtheaters zum Ehrenmitglied des Theaters. Die letzten Vorstellungen der Operette "Die lustige Witwe" finden am 26. und 27. Oktober jeweils 19.30 Uhr in der Pestalozzischule statt. Es gibt noch Restkarten.



Prospekte