"Die Mauer muss weg": Gottesdienste erinnern an den Mauerfall

Termine Kirchgemeinden gedenken "30 Jahren friedlicher Revolution"

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Unter dem Motto "Die Mauer muss weg" wollen Kirchgemeinden und Stadtverwaltung im November gemeinsamen an das Jubiläum "30 Jahre friedliche Revolution" erinnern. Damals gab es in Limbach-Oberfrohna, ähnlich wie in anderen sächsischen Städten, eine starke Bewegung mit Friedensgebeten und Demonstrationen. Die Gemeinden der Stadt greifen das Thema "Die Mauer muss weg" am morgigen Sonntag in zahlreichen Gotteshäusern auf.

Acht Gottesdienste am Sonntag

Um 9 Uhr beginnt ein Gottesdienst in der Johanniskirche Rußdorf, um 9.30 Uhr jeweils in der Stadtkirche Limbach sowie in der Lutherkirche Kändler. Ab 10 Uhr widmet sich auch die Kirche "Zum Guten Hirten" Bräunsdorf dem Thema, ebenso ab 12 Uhr die Evangelisch-freikirchliche Gemeinde auf der Waldenburger Straße 5a sowie die Evangelisch-freikirchliche Lebenslicht-Gemeinde auf der Lindenaustraße 1. Um 10.30 Uhr beginnt zudem ein Gottesdienst in der Katholischen Pfarrei "St. Marien" und um 11 Uhr lädt die C3-Church in die alte Artiseda-Fabrik auf der Chemnitzer Straße 6 ein. Die C3-Church ist eine Freikirche mit Sitz in Leipzig. Sie wurde in Australien gegründet und besteht mittlerweile aus 520 Gemeinden in 64 Ländern.

Am heutigen Samstag veranstaltet die Lutherkirche in Oberfrohna zudem einen Abendgottesdienst mit Barockmusik für Oboe, Gesang und Cembalo.