Die (Mini)-Welt versinkt im Schnee

Wetter Das Capitol und die Pyramiden müssen dem Schnee trotzen

die-mini-welt-versinkt-im-schnee
Foto: Markus Pfeifer

Lichtenstein. Das Capitol von Washington bietet ein Bild, das an eine neue Eiszeit vermuten lässt. Die Modelle der Pyramide von Gizeh und des Leuchtturmes von Alexandria tragen eine Schneedecke, wie sie die Originale in Ägypten noch nie gesehen haben. Diese besondere Bild bietet sich derzeit Miniwelt-Mitarbeiterin Anke Krasselt im Landschaftspark vor den Toren Lichtensteins. Derzeit ist der Park mit Modellen weltbekannter Monument und regionale Wahrzeichen geschlossen. Erst am 31. März erfolgt der Start in die neue Saison.

Schnee und Eis sind eine Herausforderung für die kleinen Bauwerke in Maßstab 1:25. Vor allem wenn sich nasse und kalte Witterungsphasen abwechseln, leidet das Material. Viele der Modelle sind nämlich aus dem Originalmaterial der großen Vorbilder gebaut. Eine Teil der Gebäude wird im Winter eingelagert oder mit Holzgerüsten und Folie geschützt. Doch dafür sind nicht nur das Capitol und die Pyramide zu groß.