Die Rumänienhilfe sammelt wieder Spendengüter

Aktion Lebenssituation der Menschen in Siebenbürgen soll verbessert werden

die-rumaenienhilfe-sammelt-wieder-spendengueter
Bei den letzten Sammelaktion war die Resonanz groß. Foto: Markus Pfeifer

Lichtenstein. Die Rumänienhilfe der Kirchgemeinde Lichtenstein sammelt wieder Hilfsgüter, die im Frühling nach Jakobsdorf in den rumänischen Landesteil Siebenbürgen transportiert werden sollen. In der Lagerhalle in St. Egidien an der Achatstraße 1 werden die Spenden am 18. und 25. März jeweils in der Zeit von 9 bis 13 Uhr angenommen.

Gesucht werden gut erhaltene und funktionstüchtige Fahrräder sowie Kinderwagen, Kindersitze und ähnliches. Kleinmöbel, Tische, Stühle sowie elektrische Haushaltsgeräte sind ebenso willkommen. Auch gut erhaltenes Geschirr, Töpfe, Bestecke, Lampen und Teppiche werden angenommen. Textilien und Schuhe für Erwachsene und Kinder müssen gut erhalten, sauber und gebrauchsfähig sein.

Unterwäsche, Strümpfe und Socken werden nur in neuwertigem Zustand angenommen. Außerdem werden Steppdecken und Decken in gereinigtem Zustand, aber keine Federbetten gesucht. Auch Schulbedarf, Schulranzen und Spielsachsen sowie Pflegemittel, Kosmetik und Windeln können abgegeben werden.

Am besten werden die Spenden in Bananenkartons aus Supermärkten verpackt. Zudem wird gebeten, pro Karton eine Spende von zwei Euro für den Transport zu ermöglichen. Fragen werden unter der Rufnummer 037204 / 80949 von Dorothea Böhme beantwortet.