Die Sachsenring-Handballer sind Meister!

Bezirksliga Aufsteiger aus Hohenstein-E. krönt seine tolle Saison

Samuel Sonntag bei einem seiner Würfe von der Außenposition. Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Die Handballer der HSG Sachsenring haben es geschafft. Als Aufsteiger haben sie die Bezirksligatabelle über die ganze Saison angeführt und sich mit einem 24:14-Auswärtssieg in Oederan den Meistertitel geholt. Der bedeutet zugleich den Aufstieg in die Verbandsliga, die eine große Herausforderung für das Team der Trainer Thomas Sabin und Matthias Bohn wird.

In Oederan hatte die Mannschaft zunächst einige Probleme mit der Chancenverwertung. Zum Glück war die Defensive, welche die stärkste der Liga ist, einmal mehr sattelfest. So führte die HSG zur Pause mit 9:5. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase der zweiten Hälfte stand es 13:10 für das Sachsenringteam, das dann zum Spurt ansetzte und mit starken Kontern sowie gut herausgespielten Treffern auch 20:10 davonzog.

Damit war die Partie, bei der die HSG-Fans in Oederan für Heimspielstimmung sorgten, entschieden. Alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Am erfolgreichsten waren Daniel Bohnstedt (6 Tore) und Christian Borck (4). Einen guten Einstand im Männerteam feierte A-Junior Tobias Winter, der kurz vor Schluss einen Treffer zum Sieg beisteuerte.

Natürlich wurde der Titelgewinn vor Ort lautstark gefeiert und nach der Rückfahrt gab es noch eine feuchtfröhliche Party des Teams. Noch nicht erfolgt ist dagegen die Ehrung der Handballer durch den Handball-Bezirksverband. Etwas überraschend war kein Vertreter beim Spiel in Oederan anwesend. Voraussichtlich erfolgt die Auszeichnung nun am 1. Mai, wenn die HSG Sachsenring ein vereinsinternes Turnier durchführt.