Die Schwäne stoppen Talfahrt in der Tabelle

Fussball 3. Liga FSV Zwickau gegen Preußen Münster 4:2 (2:1)

Zwickau. 

Zwickau. Der FSV Zwickau konnte am Samstag mit einem 4:2-Erfolg im heimischen Stadion gegen Preußen Münster die Talfahrt in der Tabelle stoppen. Vor reichlichen 4000 Zuschauern gingen die "Schwäne" durch Fabio Viteritti bereits in der 3. Spielminute in Führung. Der Jubel der Westsachsen war noch nicht verklungen, da erzielte Seref Ozcan in der 4. Minute den 1:1-Ausgleich. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang Elias Huth der 2:1-Führungstreffer. Morris Schröter baute den Vorsprung der Westsachen in der 49. Minute auf 3:1 aus. Zwei Minuten später erhöhte erneut Huth in der 51. Spielminute das Ergebnis auf 4:1. Danach ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen und gewährten den sichtlich angeschlagenen Münsteranern durch Heinz Mörschel in der 81. Minute einen weiteren Treffer zum 4:2 Endstand.

Mit den drei Punkten schob sich der FSV Zwickau auf den neunten Tabellenplatz vor und kann sechs Siege, vier Remis und sechs Niederlagen in der aktuellen Saison vorweisen. Als nächstes steht für den FSV Zwickau eine Auswärtsaufgabe an. Am 2. Dezember heißt der Gegner um 19 Uhr Eintracht Braunschweig.