Die Sorgen der Spaßmacher

Zirkus "Circus Gebrüder Köllner" ist zwischen Oberlungwitz und Hohenstein zu Gast

die-sorgen-der-spassmacher
Jessica Köllner mit ihren Söhnen Jason (Mitte) und Ramon. Foto: Markus Pfeifer

Oberlungwitz. Zirkusfamilien haben es nicht immer leicht. Das weiß auch Jessica Köllner, die zur insgesamt zwölfköpfigen Mannschaft des "Circus Gebrüder Köllner" gehört, der seit Mitte der Woche auf dem großen Platz nahe der Tankstelle an der Goldbachstraße zwischen Oberlungwitz und Hohenstein-Ernstthal Station macht.

Am letzten Samstag gab es im Zirkuszelt um 17 Uhr eine Vorstellung. Am Sonntag hatten Clown, Artisten und Tiere ab 11 Uhr ihren großen Auftritt. "Man merkt schon, dass die Leute heute oftmals weniger Geld haben", sagt Jessica Köllner.

Steigende Kosten sind das Problem

Zudem seien ja alle Kosten gestiegen, weshalb so mancher Zirkus aufgeben oder zumindest schrumpfen muss. Dennoch gibt es relativ viel Konkurrenz um die guten Plätze. Da in Oberlungwitz nun aber schon längere Zeit kein Zirkus zu Gast gewesen sei, hoffen die Köllners auf guten Besuch und versprechen ein 90-minütiges Programm voll mit kleinen und größeren Attraktionen. Anschließend reist der Zirkus nach Niederwiesa.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben