"Die Zauberflöte" am Zwickauer Schwanenteich

Oper Matinee zum Stück auf Freilichttheater geplant

die-zauberfloete-am-zwickauer-schwanenteich
"Die Zauberflöte" Oper von Wolfgang Amadeus Mozart wird am Schwanenteich aufgeführt. Foto: Veranstalter

Zwickau. Zur Inszenierung der Oper "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart bietet das Theater Plauen-Zwickau am 17. Juni, 11 Uhr, im Zwickauer Freilichttheater am Schwanenteich eine Einführungsmatinee an. Hier stellt das Regieteam das Stück, Hintergründe und die Konzeption der Inszenierung vor. Interessenten erfahren, was und vor allem wie erzählt werden soll und wie Bühne und die Kostüme aussehen werden.

Damit das nicht bloß reine Theorie bleibt, zeigen die Künstlerinnen und Künstler erste Kostproben aus der Inszenierung. Der Eintritt zur Matinee ist frei. Das Stück selbst hat am 22. Juni an gleicher Stelle Premiere. Mozarts letztes Bühnenwerk über die Macht der Liebe und der Vernunft gilt bis heute wegen seiner Verflechtung von volkstümlichen, märchenhaften, hochästhetischen und philosophischen Ebenen als beliebteste Oper überhaupt.

Worum geht`s?

Ob Innigkeit, Tragik, Klamauk, Pathos oder Verschlagenheit - alle menschlichen Regungen finden in dieser Märchenwelt ihren Platz. Das Libretto ist von Emanuel Schikaneder. Die Freimaurer Mozart und Schikaneder stellen ihre Helden vor eine Reihe Prüfungen, bei denen sie mit Liebe der Wahrheit und dem Gutem zum Recht verhelfen.

Im Stück retten die drei Damen der Königin der Nacht den ohnmächtigen Prinzen Tamino vor einer gigantischen Schlange. Als Gegenleistung fordert die Königin der Nacht ihn auf, ihre Tochter Pamina aus Sarastros Sonnenreich zu befreien.