Dieses Jahr kein Badespaß mehr in Rußdorf

Umbau Sonnenbad wird doch erst im Mai 2018 fertig

dieses-jahr-kein-badespass-mehr-in-russdorf
Das Sonnenbad stellt sich aktuell noch als Großbaustelle dar. Foto: A. Büchner

Limbach-Oberfrohna. Eigentlich sollte in diesem Monat der Probebetrieb beginnen, nun aber steht es fest: Badevergnügen im Sonnenbad gibt es erst ab Mai 2018. Zwar werden die neuen Becken ab Oktober gefüllt - für Sonnenhungrige und Wassernixen nützt das aber nichts mehr.

"Es ist ein äußerst komplexes Vorhaben, die aktuell größte Investition der Stadt", brachte es Jesko Vogel auf den Punkt. Der OB sieht das Projekt auf dem richtigen Weg, zumal es für Jahrzehnte das Bad auf einem modernen Stand halten soll.

Dirk Schuler erläuterte bei einem Rundgang mit den Stadträten, warum der angedachte Zeitrahmen nicht zu halten war: "Wir hatten bereits zu Baubeginn wegen einer Firma Startschwierigkeiten, dann warf uns der Wintereinbruch zurück. Die größeren Firmen haben jedoch Folgeaufträge und müssen nun unter Doppelbelastung arbeiten."

Laut dem Leiter der Städtischen Bäder steht unverändert die hochwertige Qualität beim Bau im Vordergrund, zudem beginnt die Gewährleistung der Arbeiten erst mit offizieller Inbetriebnahme des Bades. Da die Badesaison 2017 ohnehin eine sehr kurze geworden wäre, spart man letztlich auch Kosten für die Unterhaltung. Das Gesamtprojekt soll 3,62 Millionen Euro kosten.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben